LUKAS-Vorführmobil zu Gast in Burgweinting

am .

Am Montagabend, den 4. Dezember, war für die Burgweintinger Kameraden schon fast so etwas wie Weihnachten – nur kam unser persönlicher Weihnachtsmann nicht mit dem Schlitten, sondern mit einem VW-Bus voller moderner Rettungsgeräte der Firma LUKAS.

Weihnachtsgeschenke gab es auch: Neben einigem Kleinmaterial zur Aufwertung unserer Großfahrzeuge wurde besonders ein neues Gerät von einem Vertreter der Firma Jahn Feuerschutz GmbH an uns übergeben – doch mehr dazu wollen wir an dieser Stelle noch nicht berichten.

Insgesamt 15 Mann hatten sich am Gerätehaus versammelt – darunter drei Kameraden der FF Graß – und ließen sich aktuelle und zeitgemäße Rettungsgeräte für den Bereich technische Rettung vorführen. Angefangen beim klassischen, schlauchgebundenen Rettungssatz, der mittlerweile auch bei der Firma LUKAS über ein Einschlauchsystem verfügt, ging es dann recht schnell zum noch relativ jungen Ableger, dem aber eine große Zukunft vorausgesagt wird: Der Akku-Technologie.

Neben Schere, Spreizer und Zylinder waren für uns vor allem Kombigerät und ein noch recht neues Gerät, der sogenannte Strongarm, interessant. Bei letzterem handelt es sich um ein akkubetriebenes, hydraulisches Brechwerkzeug, das speziell für den Innenangriff konzipiert wurde.

Im Anschluss an die Präsentation und der umfassenden technische Einweisung durften alle Geräte praktisch an einem bereitgestellten Schrottfahrzeug ausprobiert werden. Relativ schnell war nichts mehr übrig, was noch kleiner geschnitten werden hätte können, sodass es dann überging zum gemütlichen Teil und einer abschließenden Brotzeit, die der Feuerwehrverein spendierte.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Firmen LUKAS und Jahn Feuerschutz GmbH für die Präsentation und an die Helfer der aktiven Mannschaft für die Vorbereitung und - nicht zu vergessen – die doch immer recht zeitaufwendigen Aufräumarbeiten. (bup)

Free Lightbox Gallery