Jugendfeuerwehrler meistern Marathon mit Bravour

am .

Einen Marathon der anderen Art absolvierten unsere Feuerwehranwärter in den letzen Wochen:

Wissenstest der Jugendfeuerwehr Regensburg

Gestartet wurde am 26. September mit dem alljährlichen Wissenstest. Bei diesem Test handelt es sich um eine schriftliche Prüfung, die bayernweit abgehalten wird. In der Stadt Regensburg stellten sich insgesamt 49 Jungen und Mädchen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren dem Test. Von unserer Wehr beantworteten stolze 22 Teilnehmer die Fragen rund um die Themen Unfallverhütung, Schutzausrüstung und Dienstkleidung. Eine Frage lautete beispielsweise: Welche feste Funktionskennzeichnung trägt der Kommandant am Helm? Die richtige Antwort lautet – einen roten senkrechten Balken auf der Vorderseite des Helms.

Der Wissenstest ist in mehrere Stufen gegliedert – beginnend mit der Stufe Bronze, gefolgt von den Stufen Silber und Gold bis hin zur Auszeichnung für eine mehrmalige Teilnahme. Von Burgweinting absolvierten acht Teilnehmer, allesamt Mitglieder der im Juni neu gegründeten Jugendgruppe, die Stufe Bronze. Zwei Jugendliche erhielten die Auszeichnung in Silber und weitere Zehn legten die Stufe Gold mit Erfolg ab. Besonders hervorzuheben sind die beiden Feuerwehranwärter Michael Schönberger und Fabian Kummer die für ihre fünfmalige Teilnahme mit einer Urkunde ausgezeichnet wurden.

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_Wissenstest_(1).jpg

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_Wissenstest_(2).jpg

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_Wissenstest_(3).jpg

 

 

 

 

 

Teilnahme am bayerischem Jugendleistungsabzeichen

Nach zahlreichen Übungsstunden stand dann am 07. Oktober die Abnahme des Bayerischen Jugendleistungsabzeichens an. Einer Prüfung, an der sich Jugendliche ab einem Alter von 14 Jahren beteiligen können und die einen gewissen Grad an Wissen voraussetzt. Neben fünf Einzelaufgaben, wie Schlauchausrollen und Zielwurf mit der Feuerwehrleine, sind auch fünf Truppaufgaben zu absolvieren. Bei letztgenannten Aufgaben gilt es mit einem Partner verschiedene Aufgaben zu lösen. Eine Aufgabe ist beispielsweise das kuppeln einer 90 Meter langen Schlauchleitung. Abgerundet wird die anspruchsvolle Prüfung durch einen schriftlichen Test, der sich nicht wie der Wissenstest auf ein bestimmtes Themengebiet beschränkt.

Stadtweit nahmen insgesamt drei Einheiten mit elf Teilnehmern an der Abnahme teil – darunter fünf Absolventen unserer Wehr. Maximilian Fest, Fabian Schimmich, Frederik Stroppe sowie Jona und Luca Rolapp erhielten nach gut zweistündiger Prüfung vom Stadtbrandinspektor Josef Niebauer sowie Stadtjugendfeuerwehrwart Rainer Prommersberger das Abzeichen der Bayerischen Jugendleistungsprüfung überreicht.

Die  Teilnehmerzahlen der beiden Abnahmen zeigen, wie aktiv unsere Jugendfeuerwehr im Bereich der Ausbildung ist und zugleich freut es uns, dass sich unsere Jungs und Mädls das gesamte Jahr engagiert und motiviert bei der Jugendfeuerwehr einbringen. (prs)

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_BJLP_(1).jpg

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_BJLP_(2).jpg

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_BJLP_(3).jpg

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_BJLP_(4).jpg

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_BJLP_(5).jpg

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_BJLP_(6).jpg

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_BJLP_(7).jpg

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_BJLP_(8).jpg

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_BJLP_(9).jpg