Vereinsausflug - mit der Plätte auf der Salzach nach Burghausen

am .

Am Samstag den 30.09. war es wieder soweit, die Freiwillige Feuerwehr Burgweinting machte sich auf den Weg zum traditionellen Feuerwehr-Ausflug. Der Einladung des Vorstandes nach Burghausen bzw. Waldkraiburg waren 74 Aktive, Passive sowie eine große Anzahl an jugendlichen Mitglieder gefolgt.

Mit zwei Reisebussen startete der Ausflug am Samstagmorgen bei bestem Wetter in Richtung Burghausen. Bei einem kurzen Stopp vor Landshut konnten sich die Teilnehmer bei einer kleinen Brotzeit für das Tagesprogramm stärken.

Auf zu neuen Ufern

Nach der Brotzeitpause ging es für eine Gruppe auf nach Tittmoning zu einer erlebnisreichen Bootsfahrt auf der Salzach. Am Ufer angekommen wurden die Teilnehmer schon vom Bootsführer und einem Musikanten erwartet. Mit Musik und guter Laune ging es flussabwärts in Richtung Burghausen auf der Plätte, einem Nachbau eines alten Salzkahnes.

Neben interessanten Informationen über die Salzach und am Ufer vorbeiziehende Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise. der Klosteranlage Raitenhaslach, vergnügten sich die Teilnehmer bei herrlichem Sonnenschein auf der Plätte. Neben der musikalischen Unterhaltung erzählte der mitfahrende Musikant viele Geschichten, die immer wieder zum Schmunzeln waren. Nach einer Stärkung am Bord fuhr die Plätte an der majestätischen Burganlage von Burghausen vorbei, wo die Gruppe wieder an Land ging.

Feuerwehrmuseum Bayern

Der zweite Bus steuerte das Feuerwehrmuseum in Waldkraiburg an. Dort erkundeten die Kameraden entweder auf eigene Faust, oder im Rahmen einer Führung die Vielzahl an ausgestelltem Feuerwehrgerät und Einsatzfahrzeugen aus verschiedenen Epochen der Vergangenheit. Nach dem Besuch im Feuerwehrmuseum nahm auch die diese Gruppe an einer Plättenfahrt auf der Salzach teil.

Burgführung der besonderen Art

War die zweite Gruppe noch auf der Salzach unterwegs, gab es für die erste Gruppe eine Führung auf der Burganlage in Burghausen. Hierzu machten sich die Teilnehmer auf den steilen aber kurzen Weg zur Burganlage auf. Zwei Gästeführerinnen der Burghausen-Touristik empfingen die „Plättenfahrer“ am Eingang.

In zwei Gruppen wurden die Burganlagen auf verschiedenste Weise informativ und sehr abwechslungsreich beschrieben. Die Zeit bei der Führung verging bei Hintergrundinformationen zu manch bekannten Sprichwörtern und Beschreibungen des mittelalterlichen Lebens wie im Fluge. Auch wurde gleich die ganze Kommandantenfamilie mit in den historischen Rückblick, als Prinzessin, Herzog oder Herzogin in die Geschichte der längsten Burganlage Europas eingebunden.

Bei bestem Ausflugswetter konnten abschließend beide Gruppen Burghausen auf eigene Faust erkunden. Neben einem kurzen Spaziergang nach Österreich war Zeit für den Besuch des Burgmuseums und für Kaffee, Eis und Kuchen.

Zum Abschluss eines schönen Tages, machten sich alle Teilnehmer zum Abendessen nach Massing auf. Dort angekommen empfing uns die Wirtin des Landgasthofes Schwinghammer herzlich. Bei sehr gutem Essen, mit Ochsenschulter vom Weiderind aus nachhaltiger Landwirtschaft, stärkten sich alle Ausflügler am Ende des Tages.

Zurück in Burgweinting blickten die Teilnehmer auf einen gelungenen Ausflug bei besten Wetter zurück. (scm)

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_Vereinsausflug_(1).JPG b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_Vereinsausflug_(2).JPG b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_Vereinsausflug_(10).JPG b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_Vereinsausflug_(11).JPG b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2017_Vereinsausflug_(12).JPG