Über 200 Besucher folgten der Einladung zur Schauübung

Am Sonntag, den 25. September veranstaltete die FF Burgweinting  eine Schauübung am Abenteuer-Spielplatz in der Nähe vom Weintinger Forst. Bei der Übung zeigten die Einsatzkräfte ihr Können und vermittelten den anwesenden Gästen den Ablauf an einer Einsatzstelle. 

Das Szenario: Bei Bauarbeiten entzündet sich ein Feuer, zwei Arbeiter befinden sich noch auf der Baustelle und zwei weitere Personen sind in ihrer Wohnung eingeschlossen, da das Treppenhaus stark verraucht ist. Diese simulierte Kulisse wurde durch Mitglieder der Jugendfeuerwehr sehr realitätsnah gespielt. Die anrückenden Kräfte der Feuerwehr hatten den Brand schnell unter Kontrolle und begannen sofort mit der Personenrettung. Der noch gehfähige Handwerker wurde mittels Fluchthaube aus dem Gefahrenbereich gebracht sein Kollege, der aufgrund des Brandrauchs sein Bewusstsein verlor, wurde durch den vorgehenden Atemschutztrupp unter zur Hilfenahme einer speziellen Trage gerettet. Parallel brachte die Mannschaft des zweiten Löschfahrzeugs eine Leiter in Stellung, über die die beiden Anwohner ihre Wohnung verlassen konnten. Durch die hohe Anzahl von Verletzen wurde eine Sammelstelle errichtet, bei der eine Erstversorgung vorgenommen wurde.

Die Übung wurde vom Übungsleiter Stefan Prechtl sowie dem Kommandanten Martin Lachmayr kommentiert. Im Nachgang zur Übung hatten die über 200 erschienen Besucher die Möglichkeit mit den anwesenden Feuerwehrlern ins Gespräch zu treten, an den Geräten selbst einmal Hand anzulegen oder die Fahrzeuge zu besichtigen. Das Angebot wurde gut genutzt, sodass die Schauübung ihr Ziel, die Öffentlichkeit über die Tätigkeiten einer Feuerwehr zu informieren, vollumfänglich erreicht hatte. (doc/prs)

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2016_Schauuebung_(1).JPG

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2016_Schauuebung_(2).JPG

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2016_Schauuebung_(3).JPG