Zuwachs bei der Burgweintinger Gefahrguttruppe

Drei Kameraden der FF Burgweinting besuchten vom 26. bis 30. Oktober den Lehrgang "ABC-Einsatz Strahlenschutz" an der Staatlichen Feuerwehrschule in Lappersdorf. 

In diesem Lehrgang werden die Teilnehmer umfangreich auf Einsätze mit atomaren Gefahren vorbereitet. Sowohl physikalische Grundlagen, das Messen bzw. Lokalisieren von Strahlungsquellen, als auch die Dekontamination von Einsatzkräften und Verletzten stand auf der Tagesordnung.

Am Donnerstag Vormittag hielt ein Lehrrettungsassistent der Johanniter einen Gastvortrag über die Zusammenarbeit zwischen dem Rettungsdienst und der Feuerwehr nach Strahlenunfällen. Nachmittags wurden die Kenntnisse dann unter seiner Beobachtung im Laufe einer Einsatzübung in die Tat umgesetzt.

Jede der insgesamt drei Einsatzübungen wurde vom einem Ausbilder mit einer Videokamera in bewegten Bildern festgehalten. Bei den Nachbesprechungen konnten die Lehrgangsteilnehmer dann anhand der Videos den Übungsverlauf aus verschiedenen Perspektiven revue passieren lassen. An dieser Stelle möchten wir uns bei den Ausbildern für die abwechslungsreiche Gestaltung des Lehrgangs bedanken.

Der letzte Tag des Lehrgangs beinhaltete einen schriftlichen Leistungsnachweis, welchen alle Teilnehmer mit bravour bestanden haben.

Selbstverständlich musste vor Antritt der Heimreise auch noch die Übungshalle mit vereinten Kräften aufgeräumt, und die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wiederhergestellt werden. (Lo)

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2015_Strahlenschutz_(1).JPGb_240_144_16777215_00_images_Artikel_2015_Strahlenschutz_(2).JPG

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2015_Strahlenschutz_(3).JPG