Atemschutztraining: Fit für den Ernstfall

Die vielfältige Technik, die Feuerwehrkräften heutzutage im Einsatz das Leben leichter machen soll, muss dazu auch sicher beherrscht werden. Um dies zu bewerkstelligen, sind regelmäßige Übungen und Fortbildungen unabdingbar.
 
Aus diesem Grund versammelten sich am Samstag, 25.10.14 neun Angehörige der FF Burgweinting, größtenteils Atemschutzgeräteträger, zur gemeinsamen Ausbildung.
 
Im ersten Teil des Übungsvormittags auf der Hauptwache der Berufsfeuerwehr wurden die Einsatzmöglichkeiten und –grenzen der Wärmebildkamera aufgezeigt. Dafür wurden greifbare Beispiele angewandt, zum Beispiel ein brennender Grillanzündwürfel zur Darstellung des Hochtemperaturmarkers oder ein halb voller Wassereimer, dessen Füllstand mittels Wärmebildkamera bestimmt werden sollte.
 
Im zweiten Teil wiederholten die Kräfte die Vornahme der Angriffsleitung unter Zuhilfenahme des Schlauchpakets. Dieser 30m lange, leuchtgelbe Schlauch ersetzt die herkömmliche Schlauchreserve in Buchten gegen kreisförmige „Loops“, die sich bei Druckbeaufschlagung wie von selbst platzsparend bilden. Weiterer Vorteil dieser Loops ist die wesentlich einfachere und kraftsparendere Nachführung von Schlauchreserve. Auch das wurde im Schlauchturm ausführlich trainiert.
 
Im letzten Teil wurden Atemschutznotfälle behandelt. Im Hinblick auf das neue LF 20 wurden hier erste Erfahrungen mit dem Einsatz eines Dreimann-Trupps gesammelt. Zunächst wurde vereinfacht auf dem Hof ein Atemschutznotfall durchgespielt, im Anschluss die Lage verschärft: Ein verunfallter Feuerwehrmann musste im Keller aufgefunden, die undichte Maske gegen die „Respihood“ aus der Notfalltasche ersetzt und schließlich die Einsatzkraft mit vereinten Kräften ins Freie gebracht werden.
 
Alles in allem war dieser Vormittag eine wichtige und gute Gelegenheit, die Handgriffe zu trainieren und das eigene Wissen wieder aufzufrischen. (Bu)
 
b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2014_Uebung_Atemschutztraining_1.JPGb_240_144_16777215_00_images_Artikel_2014_Uebung_Atemschutztraining_2.JPGb_240_144_16777215_00_images_Artikel_2014_Uebung_Atemschutztraining_3.JPG