Sommer, Sonne, Monatsübung - Einsatzübungen in Kleingruppen

In der Monatsübung im Juni standen der Löschangriff und die Personenrettung über tragbare Leitern im Fokus. Hierzu wurden zwei Szenarien vom Übungsleiter vorbereitet.


Bei der ersten Station galt es einen Zimmerbrand im 2. OG zu lokalisieren und parallel dazu zwei Personen über die eingesetzte Steckleiter zu retten. Nachdem die beiden Personen ins Freie gebracht wurden, suchte der Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz die Räume systematisch ab, bis schlussendlich der Brandherd erreicht und gelöscht wurde.

Die zweite simulierte Einsatzstelle befand sich im Keller. Das Untergeschoss war allerdings nur über einen beengten Kellerschacht zu erreichen. Ebenso wurde bei diesem Fallbeispiel eine Person vermisst. Wiederum wurden die Kellerräume nach einem definierten Raster abgesucht, sodass der Raum, in dem sich das vermisste Mädchen befand, in kürzester Zeit  erreicht wurde. Der Atemschutztrupp legte der  Person eine sogenannte Fluchthaube an und brachte sie im Anschluss aus dem Gefahrenbereich. Zum Abschluss wurde auch bei dieser Übung das Feuer, das sich in einem unübersichtlichen Heizungsraum befand, bekämpft.

Beide Gruppen erledigten wechselseitig die gestellten Aufgaben. Bei der Abschlussbesprechung wurden Kleinigkeiten angesprochen und diskutiert. Fazit der beiden Übungen ist, dass die Mannschaft für derartige Einsätze gerüstet ist und das Wissen auch unter Einsatzbedingungen anwenden kann.

Hervorzuheben ist, dass sich auch zahlreiche Jugendliche, die erst vor kurzem ihren Grundlehrgang beendet hatten, an der Übung beteiligten. Dank gilt der Berufsfeuerwehr Regensburg, die uns die notwendigen Übungs-Materialien zur Verfügung stellte. (Pr)

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2014_Monatsuebung_FwDV10_1.jpg

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2014_Monatsuebung_FwDV10_2.jpgb_240_144_16777215_00_images_Artikel_2014_Monatsuebung_FwDV10_3.jpg