Wie heißt der Chef der Freiwilligen Feuerwehren in Regensburg?

... diese und weitere Fragen galt es bei der Abnahme zur Jugendflamme der Stufe 1 zu beantworten. Neben dem theoretischen Wissen, das sich auf die Struktur der Feuerwehren in Regensburg sowie grundlegende Kenntnisse in der Politik beschränkte, galt es auch praktische Aufgaben zu absolvieren.

Zu Beginn wurde gleich mit der Knotenkunde gestartet. Jeder Teilnehmer durfte zwei „Lose“ ziehen, auf welchen die auszuführenden Knoten standen.

Danach folgte die Gerätekunde, aus fünf zuvor eingeübten Übungen wurden vom anwesenden Prüfer Drei ausgewählt. So wurde die Stabile Seitenlage, der Umgang mit Schläuchen sowie mit den Gerätschaften des Verteilers und der Strahlrohre abgefragt.

Nach einer guten Stunde war die Abnahme beendet und der Stadtjugendfeuerwehrwart Rainer Prommersberger, der die Abnahme vornahm, gratulierte den acht Feuerwehranwärtern und einer Anwärterin zu bestanden Prüfung und händigte die Abzeichen aus. (Pr)

PS: Die Antwort auf oben genannte Frage lautet „Johann Schmidbauer".

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2014_IMG_1331.jpgb_240_144_16777215_00_images_Artikel_2014_IMG_1361.jpgb_240_144_16777215_00_images_Artikel_2014_IMG_1439.jpg