Burgweintinger Feuerwehrläufer liefern sich wilde Schlammschlacht beim ersten Bad Gögginger Limes Run

Ein neuer Sporttrend greift momentan um sich: Hindernisläufe durch Matsch und Gelände, durch eiskaltes Wasser und hüfttiefen Schlamm. Der bekannteste dieser Läufe in Deutschland dürfte momentan das Braveheart-Battle sein. Am 19. Oktober 2013 fand nun auch der erste Lauf dieser Art in fast unmittelbarer Nachbarschaft statt: Der Limes Run in Bad Gögging.

Auf den Spuren der Römer galt es für die Teilnehmer, eine 25 Kilometer lange Strecke rund um den Kurort zu bewältigen – gespickt mit über 40 Hindernissen. Unter anderem galt es somit, eine mehr als 2 Meter tiefe Schlammgrube zu durchqueren, mehrmals durch eiskalte Seen und die Abens zu schwimmen, 6m hohe Wälle aus Strohballen zu überqueren, hunderte Meter bis zur Brust versunken durch einen Sumpf zu waten und zahlreiche andere Hindernisse zu durchkriechen oder zu überspringen.
 
Das Laufteam der Feuerwehr Burgweinting benötigte für die Strecke knapp 3,5 Stunden. Am Ende waren die 6 Läufer ganz schön geschafft, gleichzeitig aber ganz schön stolz, als ihnen im Ziel die „Perfector“-Medaille umgehängt wurde! Und schon bald nach dem Duschen und einer kräftigenden Mahlzeit waren sich die meisten einig – nächstes Mal werden wir wieder am Start sein! (Bu)

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2013_LimesRun_(2).jpgb_240_144_16777215_00_images_Artikel_2013_LimesRun_(3).jpgb_240_144_16777215_00_images_Artikel_2013_LimesRun_(4).jpg