Sicherheitswache beim Dynamics Formula Student Training

Formula Student – ein Projekt, bei dem Studenten verschiedener Hochschulen Rennboliden für nicht professionelle Hobbyrennfahrer bauen. Dabei sollen eine wirtschaftliche und technische Konzeption für eine Produktion von 1000 Fahrzeugen pro Jahr ein fiktives Produktionsunternehmen überzeugen.

Der Prototyp wird nach seiner Eignung für eine Serienproduktion bewertet.

Auch das Regensburger Dynamics Team geht mit Unterstützung von Continental Automotive an den Start und hat in diesem Jahr nach einem festgelegten Reglement einen Renner aufgebaut. Deshalb lies es sich Continental auch nicht nehmen einen Trainingslauf für insgesamt 6 Teams auf dem Systemprüfkurs an der Glasfaserstrasse auszurichten.

Angereist sind Rennteams u.a. aus Regensburg, München und Deggendorf. Angetrieben werden die einsitzigen Rennfahrzeuge entweder mit Verbrennungsmotoren oder neuerdings auch mit Elektroantrieben.

Um vor Ort die Sicherheit der Teams und im besonderen der Fahrer sicherzustellen hatte Continental den Rettungsdienst als auch die Feuerwehr Burgweinting zu diesem Event beauftragt. Die Aufgaben unserer Staffel mit dem TLF16/25 mit P250 lagen darin den Brandschutz bei etwaigen Fahrzeugbränden sicherzustellen, als auch in der technischen Hilfeleistung mit dem hydraulischen Rettungssatz bei möglichen Fahrzeugkollisionen.

Aufgrund der großen Disziplin der Fahrer und der getroffenen Sicherheitsvorkehrungen ist es glücklicherweise zu keinem der genannten Ereignisse gekommen. (Ebe)

Nähere Informationen zum Regensburger Team gibt es auch unter: http://dynamics-regensburg.de/dynamics/

b_240_144_16777215_00_images_Artikel_2012_Formula_Student_(1).jpgb_240_144_16777215_00_images_Artikel_2012_Formula_Student_(2).jpgb_240_144_16777215_00_images_Artikel_2012_Formula_Student_(3).jpg