Osterbäckerei in Burgweinting

Weiterlesen: Osterbäckerei in Burgweinting

Anlässlich des Osterfestes entstand in der Jugendfeuerwehr Regensburg die Idee, ein Osternest für die geflüchteten Kinder aus der Ukraine zu packen.
Unsere Jugendlichen engagierten sich umgehend. Nach der Recherche verschiedener Rezepte für Schoko-Cookies und Kekse trafen wir uns am letzten Donnerstag der Osterferien zum Einkaufen und Backen.

Gefahrguteinsatz im Stadtwesten

Weiterlesen: Gefahrguteinsatz im Stadtwesten

Am Donnerstag den 10.03.2022 kam es zu einem Austritt von Säure in einem Betrieb im Stadtwesten. Personen wurden nicht verletzt, auch eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit.

Um 12:19 Uhr wurden die Berufsfeuerwehr sowie mehrere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren mit dem Gefahrgutzug alarmiert. Auf dem Betriebsgelände wurde die Einsatzleitung von Einsatzkräften der Betriebsfeuerwehr empfangen. Das betroffene Gebäude war bereits geräumt und vorbildlich abgesperrt worden. Nach einer detaillierten Einweisung in die Lage, an der auch Fachkräfte des Betriebs beteiligt waren, wurden die Einsatzmaßnahmen in enger Kooperation aller Feuerwehren vor Ort abgestimmt.

Gefahrgut-Grundlehrgang erfolgreich abgeschlossen

Weiterlesen: Gefahrgut-Grundlehrgang erfolgreich abgeschlossen

Von 12. bis 26. Februar 2022 fand in der Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr Regensburg ein Grundlehrgang für neue Einsatzkräfte des Gefahrgutzuges der FF Regensburg statt. Dieses Konstrukt war notwendig geworden, um die zahlreichen neuen Mitglieder des Gefahrgutzuges schnellstmöglich ausbilden zu können. Dreizehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den vier am Gefahrgutzug beteiligten Einheiten Burgweinting, Harting, Oberisling und Weichs nahmen an dem Lehrgang teil.

ABC-Einsatz am Uniklinikum Regensburg

Weiterlesen: ABC-Einsatz am Uniklinikum Regensburg

Aufgrund eines ABC-Einsatzes mussten heute Nacht am Regensburger Universitätsklinikum die Notaufnahme kurzzeitig gesperrt werden.

Um 03:00 Uhr morgens wurde die Berufsfeuerwehr mit Inspektionsdienst mit der Meldung „Undefinierbare Flüssigkeit“ zum Universitätsklinikum Regensburg alarmiert. Ein Patient wurde am Klinikum angeliefert mit dem Verdacht, dass dieser mit einem Gefahrstoff in Kontakt kam. Eine Kontamination und Inkorporation konnte nicht ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund wurde zusammen mit der Leitung der Notaufnahme die Dekontamination des Patienten festgelegt.