Feuerwehr Burgweinting zur Mittagszeit zweimal gefordert

Geschrieben von Bericht: BuPe - Bilder: BuPe.

Zur Zeit ist es still im Kleinfeld – nur wenige Übungen sind in Präsenz möglich, die meisten Termine finden online statt. Auch die Einsatzzahlen fallen dieses Jahr bisher noch nicht großartig ins Gewicht. Am gestrigen Dienstag, dem 23. März 2021, war das Ausrücken der Feuerwehr Burgweinting aber wieder einmal nötig.

Pünktlich zur Mittagszeit alarmierte die ILS Regensburg zum Kleinbrand im Ortsbereich Burgweinting. Weil die Berufsfeuerwehr an einer anderen Einsatzstelle gebunden war, rückten unsere beiden Löschfahrzeuge binnen 10 Minuten aus und fanden einen kokelnden Mülleimer vor, dessen Überreste von einem Atemschutztrupp mit Kübelspritze rasch abgelöscht wurden.

Eine reduzierte Besatzung machte sich im Anschluss mit einem der Löschfahrzeuge auf den Weg zur Hauptwache, um die gebrauchten Atemschutzmasken zu tauschen. Auf dem Rückweg schickte die ILS dann die Besatzung voraus zu einem Verkehrsunfall mit zwei PKW im Bereich der Autobahnauffahrt in der Landshuterstraße. Zwei PKW waren im Kreuzungsbereich kollidiert; die Fahrertür eines der Fahrzeuge war zunächst verklemmt. Der Rettungsdienst war bereits vor Ort und kümmerte sich um die Betroffenen. Durch die Kräfte aus Burgweinting konnte die Tür schnell ohne Werkzeug geöffnet werden; weiterhin wurde die Einsatzstelle umfangreich gegen den fließenden Verkehr abgesichert. Nach Rücksprache mit den zusätzlich alarmierten Kollegen der Berufsfeuerwehr verblieb das Burgweintinger LF bis zum Eintreffen der Polizei an der Einsatzstelle und übernahm dann noch die Reinigung der Fahrbahn. 

Gegen 14 Uhr waren alle Fahrzeuge wieder einsatzbereit am Gerätehaus. 

 

Free Lightbox Gallery