Scheunenbrand: Gerätewagen DekonP fällt Flammen zum Opfer

Geschrieben von Bericht: PrSt - Bilder: ScFl.

Am Montag, den 12. Oktober, gegen 12:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Burgweinting gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Regensburg zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in den Kirchweg gerufen.

Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, dass ein Boot, das in einer Scheune untergestellt war, vollständig brannte. Der Einsatzort war den Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Burgweinting nicht unbekannt, da im gleichen Anwesen der Gerätewagen Dekontamination Personal untergestellt ist und dieser nicht weit weg vom Gerätehaus gelegen ist. Die Kollegen der Berufsfeuerwehr hatten bereits mehrere Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung eingesetzt, um so ein Übergreifen der Flammen auf den Dachstuhl des Gebäudes zu verhindern. Die schnelle und zielgerichtete Vorgehensweise hatte sich am Ende auch ausgezahlt, da das Gebäude gehalten werden konnte. Einzig das Feuerwehrfahrzeug, das direkt neben dem Boot geparkt war, konnte vor den Flammen nicht mehr gerettet werden und fiel diesen schlussendlich zum Opfer.

Das Personal der Freiwilligen Feuerwehr Burgweinting unterstützte bei der Brandbekämpfung sowie den Nachlöscharbeiten und übernahm die Brandnachschau.

Insgesamt waren 23 Feuerwehrdienstleistende der Feuerwehr Burgweinting mit drei Fahrzeugen an der Einsatzstelle.

In eigener Sache:

Selbstverständlich ist für uns – die Freiwillige Feuerwehr Burgweinting – der 12.10.2020 ein schicksalhafter Tag, nachdem unserer Gerätewagen Dekontamination Personal hier zu Schaden kam. Das Spezialfahrzeug weist einen großen Einsatzwert auf und ist fester Bestandteil des Gefahrgutzuges Regensburg, sodass wir alle hoffen, dass das Fahrzeug baldmöglichst ersetzt wird. 

Free Lightbox Gallery