Kühlschrank verursacht Kellerbrand in Wohnhaus

Geschrieben von Bericht: PrSt - Bilder: StLu. Stuber (BF Regensburg) am .

Am Freitag, den 28. August gegen 20:50 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Burgweinting gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Regensburg zu einem gemeldeten Kellerbrand im Aureliaweg im Stadtteil Burgweinting gerufen.

Bereits nach kurzer Zeit traf das erste Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Burgweinting am Einsatzort ein. Nach Erkundung des Zugführers und Befragung der Hausbesitzer, die bestätigen, dass sich keine weiteren Personen im Wohnhaus befinden, wurde unmittelbar ein Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung mit einem C-Rohr in den Keller vorgeschickt. Kurz darauf wurde ein weiterer  Atemschutztrupp vonseiten der Berufsfeuerwehr zur Unterstützung  eingesetzt. Nach kurzer Zeit konnte der Brandherd, ein Kühlschrank verbaut in einem Einbauschrank, lokalisiert, abgelöscht und ins Freie verbracht werden. Zeitgleich wurde die Rauchausbreitung mittels Überdruckbelüftung eingedämmt.

Nach etwa einer Stunde konnten die Bewohner in ihr Haus zurückkehren und die eingesetzten Kräfte rückten von der Einsatzstelle ab.

Am Einsatz waren neben dem Rettungsdienst und der Polizei, insgesamt 40 Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Burgweinting beteiligt.

Abschließend sei angemerkt, dass erst im Juli speziell die Vorgehensweise beim Brandeinsatz in mehreren Übungen wiederholt wurde. Somit zeigt sich, wie wichtig der fortlaufende Ausbildungs- und Übungsdienst ist und welchen Stellenwert dieser für den Ernstfall hat.

Free Lightbox Gallery