Auffinden einer Person

Geschrieben von zev am .

Die Übung am Samstag, den 13.04.2019, stand unter dem Motto „Auffinden einer Person und Wundversorgung“. Es wurden Themen wie das „cABCDE-Schema“, „stabile Seitenlage“ sowie verschiedene Verbandstechniken behandelt.

Das „cABCDE-Schema“ ist eine Art Auffindeschema, an dem sich die Floriansjünger bei einer Patientenversorgung entlang hangeln können. Die Wiederholung der stabilen Seitenlage wurde sehr begrüßt, da manchen die Handhabung nicht mehr so geläufig war. Der Erste-Hilfe-Kurs des Führerscheins oder des MTAs ist wohl bei dem ein oder anderen doch schon ein Weilchen her.

Das Gleiche galt auch für die Verbandstechniken: Wer legt denn schon im privaten Umfeld regelmäßig einen Kopfverband an oder fertigt mit dem Dreiecktuch eine Armschlinge? Nachdem die einzelnen Themeninhalte Stück für Stück wiederholt und ausprobiert wurden, gab es zum Abschluss drei Fallbeispiele. In diesen Fallbeispielen durften die Übungsteilnehmer/-innen ihr Wissen nochmal in nachgestellten Realsituationen anwenden. Als Beispiel kann man hier die Versorgung eines Jugendlichen nennen, der auf der Anfahrt zur Jugendübung mit dem Fahrrad gestürzt ist oder die Versorgung eines Läufers, der beim Nepallauf zusammengebrochen ist.

Free Lightbox Gallery