„Person eingeklemmt – zur Übung fertig!"

Geschrieben von bup am .

„Einsatzübungen THL in Gruppenstärke“ stand letzten Samstag, 16.03.2019, auf dem Ausbildungsplan der Aktiven. Zwei Szenarien wurden schon im Laufe der Woche aufwendig vorbereitet und mussten jetzt jeweils von einem Löschfahrzeug + Ergänzungstrupp abgearbeitet werden.

Szenario 1 war ein Seitenaufprall bei einer Kollision zwischen zwei PKW, wobei eine Person im Fahrzeug eingeschlossen wurde. Hierbei wurde außerdem eine Gasflasche unter dem Fahrzeug eingekeilt. Diese Einsatzstelle wurde von unserem LF 20, welches über die geringere Ausrüstung zur Technischen Hilfeleistung verfügt, gemeinsam mit dem MTW abgearbeitet.

Szenario 2 stellte einen schweren Verkehrsunfall am Stauende dar, bei dem ein PKW zwischen zwei LKW geraten war. In dem total zerstörten Fahrzeug war somit der Fahrer schwerst eingeklemmt und musste mit den Mitteln des LF 16/12 befreit werden.

Die Fahrzeugbesatzungen wurden nach der Übung getauscht, sodass jeder Übungsteilnehmer jedes Szenario bearbeitete.

Bei dieser Übung hat sich die Wichtigkeit von Einsatzübungen wieder gezeigt. Der Lerneffekt für den Einzelnen ist mit Sicherheit nicht maximal, weil zum Beispiel nur wenige Einsatzkräfte direkt am Rettungsgerät eingesetzt werden können. Allerdings müssen unbedingt auch die Hintergrundabläufe immer und immer wieder intensiv trainiert werden, damit im Ernstfall jedes Zahnrad greift.

Ein herzlicher Dank gilt den dem Ausbilderteam und den vielen Helfern, die diese Übung möglich gemacht haben, angefangen beim Transport der PKW über die Vorbereitung der Szenarien bis hin zur Bereitstellung des Übungsgeländes.

Free Lightbox Gallery